Sonntag, 1. Februar 2015

Unser Januar 2015

  
  

- wir haben mit unserem neuen Objektiv geübt
- Manu und  Emi haben Geburtstag gefeiert
- wir waren am Rhein und sind fast fliegen gegangen
- wir waren in Hessen und haben fast nicht mehr aus dem stockdunklen Wald herausgefunden
- wir hatten Schnee für einen Tag, ansonsten viel Regen, Sturm, Hagel und auch mal Sonnenschein
- wir waren öfters beim Tierarzt als uns lieb war
- Luke wurde operiert und entwickelte sich zum Houdini der Halskrause
- die Abendspaziergänge fanden im Dunklen statt, aber es bleibt schon deutlich länger hell
- die ersten Frühjahrsblüher erfreuten uns in der Wohnung
- die Nächte waren recht schlaflos und unruhig (Grund: Houdini der Halskrause)
- Emi kann rückwärts einparken
- wir sind der Facebookgruppe "Dogblogger" beigetreten




Kommentare:

  1. Das ist ja mal eine ganze Menge... ;)

    Wir hoffen, dem Houdini der Halskrause und Euch geht es inzwischen wieder gut.

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, in so einen Monat passt ja auch irgendwie eine Menge ;). Dem Houdini geht es ein bisschen besser.

      Liebe Grüße
      Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

      Löschen
  2. Wow, da war ja wieder einiges los bei euch. Ich hoffe aber, der Februar hält mehr frohe Erlebnisse bereit, als es im Januar der Fall war! Vor allem die Tierarztbesuche können ruhig weg bleiben :-)

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, dem Tierarzt werden wir wohl auch noch im Februar regelmäßig sehen. Ohne geht es im Moment leider nicht. Luke ist auch nicht unbedingt begeistert.

      Liebe Grüße
      Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

      Löschen
  3. Ziemlich ereignissreich - der Januar bei euch. Da sind wir ja ziemliche Schlappnasen ;-))))
    Halskrause ? Ein absolutes NOGO ;-))))) Kein Wunder, dass man da schlangengleiche Bewegungen lernt.
    Grüßle von Angus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der Halskrause lernt Luke echt alle Kniffe. Was auch immer uns bis jetzt geraten wurde, und was bei anderen "Ausbrecherkönigen" geholfen hat, Luke knackt alles. Auf der einen Seite wirklich genial, auf der anderen ein richtiges Disaster.

      Liebe Grüße
      Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

      Löschen
  4. Uiih, das sind aber viele Bilder. Soviel ist im Januar passiert. Aber unsere Gedanken sind doch bei dem WBE, dem es hoffentlich bald wieder besser geht.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dort gibt es noch keine Neuigkeiten. Untersuchung wurde erst einmal doch abgesagt und soll in ein paar Wochen folgen. Aber es ist sehr lieb, dass du an ihn denkst.

      Liebe Grüße
      Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

      Löschen